Zur Startseite

Startseite | AGB | Datenschutz | Widerrufsrecht & -formular | Versandinformationen | Anfragen | Impressum | Homepage
» Start
Geprüfte Sicherheit


http://www.internetsiegel.net
Hier klicken - sofortüberweisung Kundeninformationen



Bohren leichtgemacht


Halter für Bohrgestänge

Halter für Bohrgestänge
Bezeichnung : Halterung für Bohrgestänge von Brunnenandi Größe : Länge : ca. 46,5cm Material : Stahlrohr 25mm x 25mm Verwendungsgebiete...

Preis: 12.79 EUR inclusive 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Produktsuche


Fast alles dabei !!


Gesamtset für Wassertiefe 3 -5 m

Gesamtset für Wassertiefe 3 -5 m ""Förderung mit ...
Komplettes 7m Set zum Bau eines Rammbrunnen mit 3-5 m Beginn des Grundwassers: Set ist zusammengestellt um Wasser mit einer...

Preis: 249.79 EUR inclusive 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

http://www.internetsiegel.net  

Brunnenbauanleitung

für einen Rammbrunnen

Haftansprüche sind grundsätzlich ausgeschlossen !

Das Erstellen eines Rammbrunnen`s erfordert in der Regel einen recht geringen Arbeitsaufwand und ist auch zu kleinen Kosten für den Brunnenbau-Laien zu machen !


Brunnenbau erlaubnispflichtig ?

Vor dem Brunnenbau sollte man die örtlichen Bedingungen prüfen. Nach den wasserrechtlichen Vorschriften sind Grundwasser Entnahmen für den Haushalt, für den landwirtschaftlichen Hofbetrieb ,für das Tränken von Vieh außerhalb des Hofbetriebes oder in geringen Mengen zu einem vorübergehenden Zweck erlaubnisfrei. Regionale Einschränkungen sind hierbei möglich. Der Brunnenbau muß der unteren Wasserbehörde angezeigt werden .Wenn das geförderte Grundwasser an Dritte, beispielsweise Mieter / Pächter von Grundstücken ,Häusern und Wohnungen abgegeben wird, ist der Brunnenbau erlaubnisplichtig .Sie benötigen in diesem Fall eine Genehmigung der Unteren Wasser-und Abfallbehörde, siehe "Merkblattfür die Grundwasserförderung zu Trink-und Brauchwasserzwecken. Angaben zur rechtlichen Situation, zum Brunnenbau Wassertiefe und Bodenbeschaffenheit geben die kommunalen Behörden (z.B. Untere Wasserbehörde)

Beachten sie das Schwengelpumpen und E-Pumpen nicht frostsicher sind . Daher müssen sie bevor es Frost gibt demontiert oder belüftet werden . Das bedeutet das sich in Rohren und dem Pumpenraum kein Wasser befinden darf . Dieses erreichen sie am besten in dem sie ein Rückschlagventil mit doppelter Entlüftung einbauen .E-Pumpen in einem frostfreien Raum aufbewahren.

Was muß ich vor Beginn der Arbeiten beachten?

Stellen sie sicher das sich im Bohrbereich keine Elektro.- bzw.Gasleitungen oder sonstige Sachen befinden . Nach unten aber auch nach oben . Es muss sichergestellt sein, dass das Grundstück, auf dem die Grundwasser Förderung durchgeführt werden soll, frei von Altablagerungen oder sonstigen Belastungen ist, damit ein Schadstoffeintrag in das Grundwasser ausgeschlossen werden kann. Die Grundwasser Schicht sollte am besten bei max.7-8 m beginnen und aus groben Sand oder besser Kiesel bestehen. Angaben zur rechtlichen Situation, Wassertiefe und Bodenbeschaffenheit geben die kommunalen Behörden (z.B. Wasserwerk). Liegt das Grundwasser tiefer müssen sie dem Wasser entgegen gehen ( Betonringe ) .Die Förderhöhe ist der Abstand der Wasseroberfläche im Rohr bis zur fördernden Pumpe . Ein kleines Beispiel : Die Wasserschicht beginnt bei 9m und sie haben in dieser Tiefe den Rammfilter eingebaut . Viele Grundwasser Schichten haben einen Eigendruck und in dem Beispiel drückt das Wasser bis auf 7 m hoch. In diesem Fall haben sie keine Schwierigkeiten mit der Schwengelpumpe bzw E- Pumpe da der Abstand zwischen Wasseroberfläche im Rohr und der Pumpe weniger als 8m ist .


Beim Rammbrunnenbau ist grundsätzlich bis zur wasserführenden Schicht vorzubohren .Bedenken sie, der Erdbohrer ist zwar ein großen Kostenfaktor aber er behält seinen Wert und sie können ihn nach erfolgreichen Brunnenbau z.B. bei e-Bay verkaufen . Dort erzielten unsere Kunden unglaubliche Preise von 70-110% des Neupreises .Wer weiß warum ??

.

Sind diese Fragen geklärt, kann mit dem Brunnenbau begonnen werden !

Man bohrt mit dem Erdbohrer bis zur wasserführenden Schicht (feuchter Boden/Grobkies) vor. Dabei ist darauf zu achten dass nach 2-3 Umdrehungen der Erdbohrer jeweils herausgezogen und der Bohrteller gereinigt wird. Auf keinen Fall darf mit dem Hammer etc. von oben auf den Erdbohrer geschlagen werden. Selbstverständlich darf ein Handerdbohrer nicht mit Maschinen betrieben werden oder auch mit einer Winde aus dem Boden gerissen werden. In vielen Fällen erkennt man die wasserführende Schicht daran das man bohrt und der Griff des Erdbohrers beispielsweise 30cm über dem Boden ist, man holt den Erdbohrer raus , reinigt ihn und setzt ihn wieder ein . Jetzt ist der Griff plötzlich wieder 60cm über dem Boden . Das kommt daher das viele wasserführenden Schichten einen Eigendruck haben und der Schlemmsand im Bohrloch hoch gedrückt wird. Sollten sie beim Arbeiten mit dem Erdbohrer auf ein Hindernis (Stein oder sonstiges) treffen ist es besser ein neues Loch zu bohren, als den Erdbohrer mit Gewalt zu drehen. Ist das Hindernis zu groß beschädigen sie den Erdbohrer und sie kommen trotzdem nicht weiter .Es ist anstrengend aber klüger.

.

Besorgen sie sich vernünftiges Werkzeug da das zusammendrehen der Rohre einen hohen Kraftaufwand erfordert

Nun das abdichten, verschrauben und eintreiben des Filter und der Rohre.

Jetzt werden der Rammfilter und die Rohre in der Länge des gebohrten Loches zusammengeschraubt und dabei jedes Gewinde sorgfältig mit Hanf und Fermit eingedichtet. Die Gewindegänge sollten nach dem einhanfen noch leicht zu sehen sein .Verwenden sie niemals Dichtungsband im Brunnenbau. Beim verschrauben der Rohre mit den Muffen ist darauf zu achten das die Rohre in den Muffen zusammenstoßen .Dieses ist daher so wichtig weil der schwächste Punkt beim Rammen die Gewinde sind .Durch die in der Muffe zusammen stoßenden Rohre wird die Stoßkraft auf die Rohre und die Gewinde verteilt. Es muss sein auch wenn es einen hohen Kraftaufwand bedeutet Jetzt wird der Schlagkopf auch wie die Gewinde bis zum Anschlag aufgeschraubt und dann Rohr für Rohr in den Boden getrieben. Beim Einschlagen ist darauf zu achten das die Schläge auf den Schlagkopf diesen vollflächig treffen .Wenn ein kräftiger Schlag nur die Kante des Schlagkopfes trifft kann es sein das das da unter liegende Gewinde staucht. Deshalb ist es beim Brunnenbau immer besser mehrere mittelharte Schläge zu machen die vernünftig treffen als einen harten Schlag der das Gewinde zerstört. Das Rammen mit einer manuellen oder elektrischen Ramme ist schonender für die Rohre. Um beim Brunnenbau eine möglichst gute Wasserleistung zu erreichen, sollte man versuchen, 2-3m in die Grundwasser Schicht einzudringen. Zumindest muss die Oberkante des Filters 1m in die Brunnenwasser Schicht eingetaucht sein, da die Pumpe sonst Luft ziehen kann. Sollten sie nicht so tief in die Schicht kommen weil der Widerstand von unten zu groß wird, probieren sie zwischendurch aus ob die Pumpe Luft zieht. Vor dem ersten anziehen des Brunnenwassers sollte das noch offene Rohr mit einer Spülmuffe und einem Gartenschlauch reinigen. Dieses macht man um eventuellen Lehm, Ton oder sonstigen Dreck von der Oberfläche der Filteröffnungen zu spülen. Hierbei ist darauf zu achten, dass das in das Rohr gelaufene Wasser nach unten versickert.

.

.

Rohre und Filter sollten unbedingt vor dem Anschließen der E-Pumpe mit Wasser gegengespült werden

Das erste Fördern des Wasser !

Jetzt werden der doppelte Pumpenstock und die Schwengelpumpen bzw E-Pumpe angeschlossen .Auch hier müssen wieder alle Gewindeverbindungen sorgfältig abgedichtet werden.

Es empfiehlt sich die ersten 500 Liter mit der Schwengelpumpe zu fördern(100L fördern dann 15 min Pause und wieder 100L fördern Pause usw.).

Mit der E-Pumpe wird der feine Sand zu schnell gegen den Filter gezogen dort komprimiert er und verstopft den Filter. Sollten sie nur eine E-Pumpe anschließen wollen beginnen sie so das sie die Pumpe immer nur kurz anstellen. Die Förderzeiten verlängern sie dann immer mehr.

Sollten sie nur mit einer E-Pumpe arbeiten wollen achten sie darauf das ihre E-Pumpe „selbstansaugend“ ist, denn nur eine Schwengelpumpe oder eine selbstansaugende E-Pumpe können das Wasser hochziehen wenn noch Luft im Rohr ist.

.

Schwengelpumpen, E-Pumpen inkl. Saugleitung über dem Rückschlagventil sind immer vor Inbetriebnahme komplett mit Wasser zu füllen. E-Pumpen auch nach fehlgeschlagenen Pumpversuch wieder komplett mit Wasser füllen

Angießen der Schwengelpumpe

Bei einer Schwengelpumpe muss immer der Kolbenraum bis zum Auslauf mit Wasser gefüllt sein. Sollte dieser aus irgendwelchen Gründen leer sein müssen sie die Schwengelpumpe neu angießen . Dieses machen sie indem sie ganz normal mit dem Schwengelpumpe pumpen und dabei Wasser von oben in die Schwengelpumpe gießen. Das beim Brunnenbau bzw beim Bau einer Gartenpumpe entstandene Loch um die Saugleitung herum können sie wenn die Schwengelpumpe bzw Gartenpumpe einwandfrei arbeitet mit dem heraus gebohrten Boden wieder auffüllen .Schwengelpumpe und E-Pumpen sind vor Beginn der Frostperiode zu entleeren!

Testen sie zur Sicherheit das Wasser wenn der Brunnen einwandfrei läuft auf bakterielle und chemische Rückstände.

Viel Spaß und immer Wasser in der Pumpe

wünscht :

Brunnenandi_de

Haftungsansprüche und Ansprüche auf Vollständigkeit sind grundsätzlich ausgeschlossen


Die drei Verkaufs-Favoriten

6 m Erdbohrer 124 mm
6 m Erdbohrer 124 mm
69.79 EUR
inclusive 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Nostalgie Schwengelpumpe m...
Nostalgie Schwengelpumpe mit Rosendekor
48.79 EUR
inclusive 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
7 m Brunnenbau Set mit Ram...
7 m Brunnenbau Set mit Rammfilter
134.79 EUR
inclusive 19% MwSt. zzgl. Versandkosten




Warenkorb


Ihr Warenkorb ist leer

Gesamt:0.00 EUR
inclusive 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Anzeigen | Kasse | Löschen

Lagerverkauf


http://www.internetsiegel.net
Lagerverkauf
April-August immer
Freitags von 18-20 Uhr
Ausserhalb dieser
Zeiten nur nach
Terminabsprache
 
Brunnenandi
Am Brook 47
23569 Lübeck
 


Telefon Rückruf


Telefon Rückruf

Wir rufen Sie gerne zurück! Sagen Sie uns wann.

Umfrage


Wie wurden sie auf unseren Shop aufmerksam
  • Google Suchergebnis
  • Google Werbung
  • Amazon
  • E-Bay
  • Weiterempfehlung